Corporate Citizenship (CC)

auf deutsch: Unternehmensengagement

Unter Corporate Citizenship (CC) versteht man das gesellschaftliche oder auch bürgerschaftliche Engagement von Unternehmen. Demnach wollen sich die Unternehmen als „Bürger“ der Gesellschaft einbringen. Typische Vorgehensweisen sind zum Beispiel:

  • Spenden (in Form von Geld-, Sachspenden)
  • Sponsoring und Cause Related Marketing
  • Pro-Bono Aktivitäten
  • Freistellung von Mitarbeitern für gemeinnützige Zwecke (Corporate Volunteering)
  • Einrichtung einer Stiftung über die anschließend das Engagement läuft

Auf diese Weisen engagieren sich Unternehmen in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen. Wichtig zur Unterscheidung von CC und C(S)R ist dabei bei CC der Fokus auf die Ausgaben im Kontext des gesellschaftlichen Engagements, die außerhalb des Kerngeschäfts liegen. Im Zuge dieser Aktivitäten definiert das Gemeinnützigkeitsrecht in Deutschland steuerliche Begünstigungen und die Anerkennung gemeinnütziger Zwecke.

vlg. Gabler Wirtschaftslexikon (Revision von Corporate Citizenship vom 25.08.2021)

FORDERN SIE JETZT KOSTENLOS DEN Monitor
UNTERNEHMENSENGAGEMENT AN